Gschwend Holzbau AG Zuzil Wil SG Neubau Umbau

Zu unseren
Verkaufsobjekten...


  Home
  CAD
  Details 
  News
  Links
 
 
 
 

Thermografie für energetische Schwachstellen

Wir haben für Sie unser Angebot mit modernster Technologie erweitert. Eine thermografische Untersuchung Ihrer Liegenschaft liefert essentielle Daten für eine geplante Sanierung und hilft Ihnen, Energiekosten langfristig zu reduzieren.

Wärmebildkameras sind wahre Multitalente:
Sie orten Wärmebrücken, schimmelgefährdete Stellen, Luftundichtigkeiten, undichte Fenster oder defekte Anlageteile.
Messungen der Wärmeverluste sind nur während der Wintermonate sinnvoll, wenn eine Temperaturdifferenz von mindestens 10 Grad zwischen Umwelt und Innenräumen besteht; nur so können qualitativ aussagekräftige Aufnahmen gemacht werden.


Wie werden Gebäude-Schwachstellen erkannt?
Thermografie ist eine anerkannte Methode der bilderzeugenden, berührungslosen Temperaturmessung. Mit unterschiedlichen Farben werden die Temperaturbereiche visualisieret. Aufnahmen einer Wärmebildkamera decken somit energetische Schwachstellen von Gebäuden zweifelsfrei auf.


Einsatzmöglichkeiten der Thermografie

  • Sichtbarmachung von Kälte- und Wärmebrücken
  • Messungen an der Bausubstanz
  • Ortung verdeckter baulicher Veränderungen
  • Lokalisierung von Baufugen
  • Sichtbarmachung von unter Putz liegendem Fachwerk
  • Erfassung von Ausführungsmängeln an der Gebäudedämmung
  • Leckortung in Heizungs- und Sanitäranlagen, etc.

Dem "Röntgenblick" einer Thermografie-Kamera entgeht (fast) nichts.

 

 

zurück


 
Gschwend Holzbau AG, Unterdorfstrasse 24 - 9524 Zuzwil - 071 944 23 13 - info@gschwend-holzbau.ch